Samstag, 15.12.2018 14:44 Uhr

Real Madrid gewinnt erneut die CL

Verantwortlicher Autor: Peter Müller Kiew, 27.05.2018, 07:33 Uhr
Presse-Ressort von: Peter Müller Bericht 5689x gelesen

Kiew [ENA] Im Finale der Champions-League stehen sich mit Real Madrid und dem FC Liverpool zwei hochkarätige Mannschaften gegenüber, in den Teams sind auch Deutsche Spieler mit von der Partie. Bei den Engländern ist es Karius und Emre Can und bei Real ist Toni Kroos mit von der Partie in dem die Spanier die Favoritenrolle einnehmen und das Team von Jürgen Klopp nimmt dadurch nur eine Außenseiterrolle ein.

Die 63000 Zuschauer im Olympiastadion von Kiewtrauten ihren Augen nicht, was gleich nach Spielbeginn zu sehen war. Die Engländer bestimmten das Kommando und setzten den Favoriten unter Druck und Reals Torhüter Navas war gleich viel beschäftigt und hatte einige 1:1 Situationen zu meistern und er wirkte souverän. Von CR7 war zunächst nicht viel zu sehen, obwohl er mit Arnold einen 19-jährigen Gegenspieler hatte, der dem Superstar das Leben schwer machte. Nach einer Viertelstunde trat Ronaldo zum ersten Mal so richtig in Aktion, aber sein Torschuss flog knapp über das Tor von Karius.

Bereits nach einer halben Stunde mussten die Engländer erstmals einen Wechsel vornehmen, weil Sergio Ramos und Salah zuvor in einem harten Zweikampf verwickelt waren und Salah eine Schulterverletzung davontrug. Nur sechs Minuten später der nächste Wechsel aber diesmal war Real betroffen als sich Carvajal verletzte und Nacho dafür aufs Feld kam. In der 43. Minute lag der Ball erstmalig im Tor der Liverpooler als zunächst Ronaldo mit einem Kopfball an Karius scheiterte und Benzema den Abpraller im Tor versenkte. Aber sowohl Ronaldo als auch Benzema im Abseits standen wurde der Treffer zurecht nicht anerkannt.

Der erste Durchgang endete torlos, auch weil Real zu spät etwas für die Offensive tat und noch dazu die Abwehrreihen beider Teams den Hut aufhatten und es die Stürmer dementsprechend schwer hatten sich durchzusetzen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gab es keine weiteren Spielerwechsel. In der 51. Minute hatte der Torhüter der Engländer Karius ein blackout als er einen Ball im Strafraum in die Hand nahm und Benzema vor dem Torhüter auftauchte, der den Ball dann dem Real Spieler auf dem Fuß warf und der Ball den Weg ins Tor fand Die Freude der Spanier dauerte jedoch nur bis zur 55. Minute, denn nach einem Eckball war Mané zur Stelle und erzielte den Ausgleich.

Nach einer Stunde machte Karius seinen Fehler wieder wett als er die erneute Führung der Spanier durch Isco mit einer Glanzparade verhinderte. Bale ersetzte in der 61. Minute Isco und der hatte fünf Ballkontakte und brachte dann sein Team mit einem sehenswerten Fallrückzieher mit 2:1 in Führung. Pech für Liverpool als Mané in der 70. Minute nur den Pfosten traf, Torhüter Navas war ohne Abwehrchance bei diesem Aluminiumtreffer.Nur wenig später war Ronaldo gefährlich vor dem Tor der Engländer und er versuchte den Ball über den Torhüter zu heben, aber der Schotte Robertson bekam noch ein Fuß dazwischen und das Leder flog über das Tor.

Bei einem Schuss von Benzema war Karius wieder voll auf der Höhe und parierte den Schuss. Nur kurze Zeit später ein Torwartfehler von Karius als er einen Weitschuss von Bale nicht ernst genug nahm und ihm der Ball über die Hände den Weg ins Tor fand. Mit dem 3:1 ist wohl die Entscheidung gefallen.

Real Madrid gegen FC Liverpool 3:1 (0:0)

Real:Navas, Carvajal (36. Nacho),Varane, Sergio Ramos, Marcelo, Modric, Casemiro, Toni Kroos, Isco (61. Bale), Benzema (89.Asensio), Christiano Ronaldo. Trainer: Zinedine Zidan. Liverpool: Karius, Alexander Arnold, Lovren, van Dijk, Robertson, Henderson, Milner (83. (Can), Wijnaldum, Salah (31.Lallana), Firminio, Manè. Trainer: Jürgen Klopp. Schiedsrichter: Milorad Mazic aus Serbien Zuschauer: 63000 im Olympiastadion in Kiew Tore: 1:0 (51.) Benzema 1:1 (55.) Mané 2:1 (64.) Bale 3:1 (83.) Bale Gelbe Karten: Mané (82.)

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.