Samstag, 17.11.2018 01:09 Uhr

NRW zeichnet ehrenamtliche Menschen des Sports aus

Verantwortlicher Autor: Horst-Peter Nauen Ratingen, 07.07.2018, 12:58 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 6413x gelesen
NRW zeichnet ehrenamtliche Menschen des Sports aus
NRW zeichnet ehrenamtliche Menschen des Sports aus  Bild: LSB NRW/Andrea Bowinkelmann

Ratingen [ENA] NRW-Staatssekretärin Andrea Milz gemeinsam mit dem Präsidenten des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen, Walter Schneeloch, würdigten 20 Bürgerinnen und Bürger die sich ehrenamtlich für den Sport im Land verdient gemacht haben und zeichneten sie mit der NRW-Sportplakette aus.

Im Rahmen einer Festveranstaltung in der Ratinger Stadthalle hat Staatssekretärin, Andrea Milz, in Vertretung des Ministerpräsidenten Armin Laschet, gemeinsam mit dem Präsidenten des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen, Walter Schneeloch, die Verdienste von 20 Bürgerinnen und Bürgern gewürdigt und ihnen die Sportplakette des Landes verliehen. Die Sportplakette ist die höchste Auszeichnung, die das Land NRW für herausragendes ehrenamtliches Engagement im Sport vergibt.

,,Ohne das ehrenamtliche Engagement in den Vereinen und Verbänden, ohne die tatkräftige Unterstützung der Übungsleiterinnen und Übungsleiter, der Funktionärinnen und Funktionäre wäre der Erfolg des Sports in der Spitze und in der Breite nicht möglich. Hierzu bedarf es Menschen, die etwas in die Hand nehmen, voran gehen, die aktiv werden, sich einsetzen, keine Mühen scheuen. Menschen wie die Trägerinnen und Träger der Sportplakette des Landes Nordrhein-Westfalen", so die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt.

In den über 19.000 Sportvereinen in Nordrhein-Westfalen sind etwa 1,5 Millionen Menschen ehrenamtlich aktiv. 365.000 von ihnen haben Funktionen in Sportvereinen und -verbänden übernommen. Das ehrenamtliche Engagement, sei es durch Übernahme eines klassischen Ehrenamtes oder im weiten Bereich des freiwilligen Engagements, ist für den organisierten Sport unverzichtbar. Es trägt in vielfacher Weise dazu bei, ein breites und kostengünstiges Angebot an Bewegungs-, Sport- und Spielmöglichkeiten für die Menschen in Nordrhein-Westfalen anzubieten.

Die NRW-Sportplakette erhielten: Franz-Josef Bathen, Bestwig-Nuttlar; Klaus Degenhardt, Würselen; Willi Engels, Heinsberg; Gisela Hinnemann, Voerde; Eva-Maria Hugenschmidt, Meckenheim; Rudolf Keller, Extertal/Bösingfeld; Mona Küppers, Oberhausen; Hartmut Lemmer, Solingen; Roland Maywald, St. Augustin; Herta Niedziella, Hürth; Jürgen Nolte, Königswinter; Dieter Norf, Wuppertal; Rainer Ruth, Essen; Wilfried Schauerte, Attendorn; Erich Schröder, Unna; Holger Siegler, Münster; Prof. Dr. Walter Tokarski, Kerpen; Hartmut Weber, Kamen; Edith Windmeier, Vreden und Willi Wittmann, Nettetal.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.