Dienstag, 19.06.2018 00:39 Uhr

Leipzig bezwingt die Bayern verdient

Verantwortlicher Autor: Peter Müller Leipzig, 18.03.2018, 20:17 Uhr
Presse-Ressort von: Peter Müller Bericht 4700x gelesen

Leipzig [ENA] Die Bayern finden vor 42558 Zuschauern in der Red Bull Arena gut ins Spiel und gehen bereits in der 12. Spielminute in Führung. Nach einem Pass von Thomas Müller auf James kommt eine präzise Flanke vor das Leipziger Tor, wo Vidal, Bernat und Wagner sträflich frei stehen und Wagner mit dem Kopf an den Ball kommt und per Kopfballl für die Bayern Führung sorgte. Eine zu dem Zeitpunkt verdiente Führung der Gäste.

In der 26.Minute macht sich Keita auf den Weg Richtung Tor der Bayern und wird von James verfolgt, der Keita in die Hacken läuft und einen Freistoß 19 Meter vor dem Tor verursacht den Bruma abfeuert, der aber an Ulreich scheitert , den den Ball mit einer Hand über die Querlatte lenkt. Der anschließende Eckball bringt auch nichts ein und somit führen die Münchner nach einer halben Stunde immer noch mit 0:1. In der 37. Minute bringt Laimer Keita in Ballbesitz und sich in Richtung Münchner Torraum aufmacht und abzieht, aber Ulreich ist erneut zur Stelle, allerdings steht Timo Werner goldrichtig und bringt Keita an den Ball, der zum 1:1 trifft.

Ein verdienter Ausgleichstreffer für die Leipziger. Fünf Minuten vor der Halbzeitpause haben die Leipziger mit 12:1 Torschüssen einen deutlichen Vorteil gegenüber der Bayern. Der Münchner Innenverteidiger Süle handelt sich drei Minuten vor der Halbzeit nach einem Foul an Keita die Gelbe Karte ein. Mit dem 1:1 ging es in de Pause, allerdings hätten die Gastgeber zu diesem Zeitpunkt schon in Führung liegen können. Ohne personelle Wechsel geht es in die zweite Halbzeit und die Leipziger ergreifen gleich wieder die Initiative, aber ein weiterer Torerfolg konnte zunächst nicht erzielt werden. Wenn die Münchner in Ballbesitz kommen dann spielen sie sich diesen in der Viererkette hin und her um die Ballbesitzquote zu ihren Gunsten drehen wollen.

Aber Torerfolge werden durch Ballbesitz in der eigenen Abwehr nicht vollbracht Bruma kommt in der 53. Minute erneut zum Torschuss, er scheint aber das falsche Zielwasser zu benutzen denn der verfehlte das Bayern Tor von innerhalb des Strafraumes deutlich. Besser machte es Timo Werner in der 56. Minute als er mit einem Rechtsschuss die Führung für sein Team erzielte, die Vorbereitung war von Keita der ein gutes Spiel abliefert. Nur fünf Minuten nach seinem Torerfolg der nächste Torschuss von Werner der aber nur das Netz von außen traf.

In der 61. Minute betrat Ribery den Rasen und Bernat verließ das Spielfeld für den Franzosen, der schon nach zwei Minuten Spielzeit Gelb sah. In der 62. Minute musste Gulasci bei einem Schuss von Hummels sein ganzes Können aufbieten um den Ausgleich der Bayern zu verhindern. Aber die Münchner wollen es jetzt wissen, denn Lewandowski kommt für James in der 72. Minute ins Spiel und soll höchstwahrscheinlich für den erhofften Ausgleichstreffer sorgen. Für Keita ist fünf Minuten nach seiner Gelben Karte das Spiel zu Ende und wird von Forsberg ersetzt. Nach 78 Minuten wechseln auch die Bayern noch einmal, Kimmich geht vom Platz und wird durch Rafinha ersetzt.

In der 82. Minute sah Gulasci Gelb weil er die Zeit aufreizend verzögerte und Lewandowski sah in der gleichen Minute weil er Forsberg festhielt. Vier Minuten vor Spielende bekam Ilsanker im eigenen Strafraum den Ball an den Arm und Schiedsrichter Korb bemühte den Videobeweis und ließ das Spiel weiterlaufen. Das wird wahrscheinlich für Diskussionsstoff bei den Bayern sorgen. In der Nachspielzeit kommt Wagner noch einmal zum Abschluss aber Poulsen kann den Ball zum Eckball abwehren, den Bayern bleiben aber noch vier Minuten Nachspielzeit um den Ausgleich noch zu erzielen. Die Leipziger überstehen die Nachspielzeit ohne den Ausgleich hinnehmen zu müssen und gewinnen vollkommen verdient gegen Bayern München.

RB Leipzig gegen Bayern München: 2:1 (1:1)

Leipzig: Gulasci, Ilsanker, Konaté, Upamecano, Laimer, Demme, Keita (68. Forsberg), Bruma, Sabitzer (10. Timo Werner (83. Augustin), Poulsen, Kampl. Trainer Ralph Hasenhüttl. Bayern: Ulreich, Kimmich (78. Rafinha), Süle, Hummels, Alaba, Rudy, Vidal, James (72. Lewandowski), T.Müller, Juan Bernat (61. Ribery), Wagner. Trainer: Jupp Heynckes. Schiedsrichter: Marco Fritz aus Korb Zuschauer: 42558 (ausverkauft) in der Red Bull Arena in Leipzig Tore: 0:1 (12.) Wagner 1:1 (37.) Keita 2:1 (56.) Werner. Gelbe Karten: Rudy (41.), Süle (42.), Keita (63.), Gulasci (82.) - Ribery (63.), Lewandowski (82.)

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.