Donnerstag, 17.01.2019 01:08 Uhr

Im Final-Duell 2 bayerische Mannschaften

Verantwortlicher Autor: Ulrich Behrens Magdeburg, 08.01.2019, 18:18 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 2246x gelesen
Matthias-Pape-Gedächtnisturnier in der GETEC-Arena Magdeburg
Matthias-Pape-Gedächtnisturnier in der GETEC-Arena Magdeburg  Bild: Sportfoto 1. FCM (Archiv)

Magdeburg [ENA] Der Bundesligist, die TSG 1899 Hoffenheim, siegte beim 18. Papa-Cup in der GETEC-Arena zu Magdeburg gegen den SpVgg Greuther Fürth hoch mit 8:0-Toren. Dieses Turnier trug internationalen Charakter, denn es beteiligten sich die besten U-15-Mannschaften...

...aus der gesamten Bundesrepublik und aus dem Europäischen Ausland u.a. England und Dänemark. Dort dominierten 2 U-15-Mannschaften aus Bayern. Die teilnehmende Mannschaft aus England Cambridge United musste sich der Mannschaft des 1. FC Magdeburg beugen. Sie wurden mit 1:0-Toren bezwungen. Die TSG Hoffenheim spielte im Endspiel gegen Fürth wie im Rausch und erzielte sogar 8 Tore.

Die TSG 1899 Hoffenheim im Endspiel wie im Rausch

Damit sicherte sich der Bundesligist nach 2017 zum 2. Mal verdient die Trophäe in diesem Pape-Gedächtnis-Turnier. Während der Bundesligist Hoffenheim verlustfrei durch die Vorrunde kam, erkämpften sich die Fürther Erfolge gegen Bremen. In diesem Spiel gingen die Bayern mit 1:0 in Führung, verpassten es danach lange, das 2. Tor nachzulegen. Aber auch den Weser-Städtern gelang in der Folgezeit kein Treffer.

Die Kleeblätter besiegten Bremen mit 2:0

Kurz vor Ende der 10-minütigen Spielzeit machten die Kleeblätter mit dem 2:0 alles klar und zogen somit ins Finale ein. In dem kleinen Endspiel um den 3. Platz konnten die Bremer mit 2:0 gegen Hannover 96 - aber erst im 9-Meter-Schiessen einen Platz auf dem Siegertreppchen erkämpfen. Die anschließende Siegerehrung nahm Organisator Lutz Pape zusammen mit dem Präsidenten des 1. FM Magdeburg, Peter Fechner, sowie FCM - "Europa-Cup-Legenden" von 1974 vor.

Umfangreiche Siegerehrung

Bester Spieler des Turniers wurde Umut Tohumcu (TSG Hoffen- heim). Bester Torwart war Paul Sieger (TSG Hoffenheim). Der Spieler mit den meisten Toren ( 8 ) war Keke Maximilian Topp (SV Werder Bremen). Die Organisatoren des Turniers bedanken sich bei allen Teilnehmern der Veranstaltung sowie den vielen freiwilligen Helfern und Wirtschaftspartnern für die Organisation und Unterstützung des Wettbewerbs.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.