Mittwoch, 05.08.2020 17:57 Uhr

Hertha BSC hat einen neuen Trainer

Verantwortlicher Autor: Peter Müller Berlin, 18.04.2020, 18:31 Uhr
Presse-Ressort von: Peter Müller Bericht 6073x gelesen

Berlin [ENA] Mit Bruno Labbadia hat sich der Hauptstadtclub Hertha BSC einen mit Bundesligaerfahrung ausgestatteten Trainer an Land gezogen und geht mit ihm zuversichtlich in die restlichen Spiele, so diese stattfinden. Die Ansprüche sind im Rahmen des Möglichen.Die Berliner wollen ihren zuletzt erreichten elften Tabellenplatz nach Möglichkeit verbessern um nicht in Abstiegsgefahr zu geraten.Trainer Labbadia ist der Meinung das

Der Kader ist zusammen geblieben und damit ist das Team eingespielt.Auch Rune Jarstein der norwegische Nationaltorwart ist an Bord geblieben und gilt als wichtiger Mosaikstein bei den Berlinern.Das Training ist bereits sachte gestartet und die Mannschaft ist von Beginn an in einer guten Verfassung. Der vorherige Hertha Trainer Jürgen Klinsmann ist zurück getreten und auch Ante Covic hatte keine Zukunft bei Hertha.

Der Geschäftsführer von Hertha BSC Michael Preetz sagte das man bei Bruno Labbadia als Trainer ein gutes Gefühl hat. Er sieht Vorteile darin das er schon jetzt die Spieler trainieren kann. Labbadia sieht Hertha nicht als Übergangslösung denn er möchte über einen längeren Zeitraum in der Hauptstadt bleiben. Mehrere Spielzeiten stellt er sich in Berlin vor und Preetz begrüßt diese Aussage mit Wohlwollen. Mit seinem Vorgänger Jürgen Klinsmann und auch Ante Covic lief nicht alles so wie es sein sollte.Man kann nur hoffen dass es mit ihm als Trainer gute Ergebnisse gibt.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.