Dienstag, 13.11.2018 05:47 Uhr

Füchse mit erfolgreichem Heimspielstart

Verantwortlicher Autor: Peter Müller Berlin, 31.08.2018, 18:23 Uhr
Presse-Ressort von: Peter Müller Bericht 5107x gelesen

Berlin [ENA] Die Füchse Berlin wollten nach ihrer Auswärtsniederlage in die Erfolgsspur zurück. Zu Beginn der Partie hatten die Gastgeber ihre liebe Mühe mit der GWD Minden, die eindeutig den besseren Start erwischten. Die Berliner fanden aber noch rechtzeitig zu ihrem Spiel und Trainer Petkovic wechselte in der 21. Minute Heinevetter aus und Malte Semisch. Der Neuzugang aus Hannover hütete das Tor und machte ein Riesenspiel.

Der Neuzugang aus Hannover hütete das Tor und machte ein Riesenspiel. Der Youngster Frederik Simak war aus Siebenmeter sicher und verwandelte alle seiner fünf Siebenmeter sicher. Kevin Gulliksen von den Gästen übertraf diese Quote noch mit allen seiner sechs verwandelten Siebenmeter. Mit 16:14 ging es in die Halbzeit und in der Pause musste sich Jacob Holm übergeben und füllte mit dem Erbrochenen eine komplette Eisbox.

Die Gastgeber fanden zu Beginn des zweiten Durchgangs sofort zu ihrem Spiel und bauten ihren Vorsprung zeitweise bis auf sechs Tore aus und stellten die Weichen so langsam aber sicher auf Sieg. Wenn man bedenkt das einige Verletzte nicht spielfähig waren und ersetzt werden mussten kam eine gute Partie zustande auch weil die Youngster in der Bundesliga sofort ihren Mann standen und das Team eine harmonische Einheit bildeten

Die Gäste kamen gegen Ende der Partie noch einmal zm Zuge und gestalteten das Endergebnis etwas ansehnlicher als es vorher aussah. Die Füchse verließen die Max-Schmeling Halle mit einem 29:27 Erfolg und am nächsten Dienstag ist der amtierende Deutsche Meister Flensburg Handewitt im Fuchsbau zu Gast und dabei wird sich das Team von Petkovic steigern müssen um die zwei Punkte im Fuchsbau zu behalten.

Füchse-Berlin gegen TSV GWD Minden 29;27 (16:14)

Schiedsrichter: Ramesh Thiyagarajah und Suresh Thiyagarayah Zuschauer: 6428 in der Max-Schmeling-Halle in Berlin Torschützen: Jacob Holm (8), Frederik Simak (6), Christoph Reißki (4), Mijajlo Mersenic und Kevin Struck (je 3), Paul Drux und Mattias Zachrisson (je 2), Jakov Gojun (1) – Kevin Gulliksen (8), Kevin Gulliksen(6), Andreas Cederholm (5), Magnus Gullerud und Dalibor Doder (je 2), Espen Christensen, Anton Mannson, Miljan Pusica, Marian Michalczik (je 1) Verwarnungen: Kevin Struck, Mijajlo Marsenic. Velimir Petkovic- Christoffer Rambo, Miljan Pusica, Tobias Glombek Zeitstrafen: Mijajjo Marsenic (2), Jakov Gojun (1) -Aliaksandr Padshyvalau, Magnus Gullerud, Luka Zvizej (je 1)

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.