Samstag, 15.12.2018 15:47 Uhr

Füchse bezwingen Leipzig verdient

Verantwortlicher Autor: Peter Müller Berlin, 23.02.2018, 08:22 Uhr
Presse-Ressort von: Peter Müller Bericht 5654x gelesen

Berlin [ENA] Vor 8218 Zuschauern fanden die Gastgeber im Bundesligaspiel gegen DHfK Leipzig in der Max-Schmeling-Halle gut ins Spiel und legten drei Tore vor. Allerdings antworteten die Leipziger entsprechend und gingen kurz vor der Halbzeit sogar erstmalig in Führung, die die Berliner aber zum 12:12 vor der Pause noch egalisieren konnten. Silvio Heinevetter im Tor der Berliner war ein gewohnt sicherer Rückhalt.

Zwanzig Würfe der Leipziger parierte der Keeper in gewohnter Manier. Der etatmäßige Rechtsaußen Mattias Zachrisson agierte in diesem Spiel im Rückraum und harmonierte gut mit Marko Kopljar. Zachrisson war ja für die Schweden bei der EU 2018 dabei und spielte da auch im Rückraum und gewann Silber.Füchse Trainer Velimir Petkovic ist ohnehin der Meinung das „Zacke“ auf allen Positionen einsetzbar ist, schloss aber die Torwartposition dabei aus, mit Silvio Heinevetter und Petr Stochl ist man da ohnehin hervorragend besetzt.

Im zweiten Durchgang gingen die Gastgeber erneut in Führung aber ein komfortabler Vorsprung sprang dabei zunächst nicht heraus, weil die Gäste über weite Strecken des Spiels gut dagegen hielten und das Spiel ausgeglichen gestalten konnten. In der Endphase des Spiels konnten die Berliner eine vier Tore Führung erzielen und mit diesem Vorsprung endete das Spiel auch mit 24:20 mit dem verdienten Sieg der Füchse-Berlin.

Füchse-Berlin gegen SC DHfK Leipzig 24:20 (12:12)

Torschützen: Hans Lindberg (7), Mattias Zachrisson (6), Marko Kopljar (4), Bjarki Mar Elisson, Steffen Fäth (je 2), Stipe Mandilinic, Erik Schmidt, Johan Koch (je 1) -Philipp Weber(5) Lukas Binder (3), Avis Jurdzs, Maximilian Janke, Yves Kunkel, Peter Strrohsack, Alen Milosevic (je 2), Bastian Roscheck, Gregor Remke (je 1) Siebenmeter: Hans Lindberg (1/1) – Philipp Weber (4/4), Yves Kunkel (0/1) Verwarnungen: Kevin Struck, Jakov Gojun, Erik Schmidt – Alvis Jurdzs, Bastian Roscheck, Alen Milosevic 2-Minuten Strafen: Jakov Gojun (2), Bjarki Mar Elisson, Kevin Struck, Erik Schmidt (je 1)- Alen Milosevic (2), Alvis Jurdzs, Bastian Roscheck (je 1)

Schiedsrichter: Michael Kilp und Christoph Maier Zuschauer: 8218 in der Max-Schmeling-Halle in Berlin Prenzlauer Berg

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.