Montag, 22.07.2019 08:07 Uhr

Effektive Berliner gewannen in Mönchengladbach verdient.

Verantwortlicher Autor: Peter Müller Mönchengladbach, 10.02.2019, 06:25 Uhr
Presse-Ressort von: Peter Müller Bericht 5557x gelesen

Mönchengladbach [ENA] Der Tabellenzweite Borussia Mönchengladbach ging als Favorit in dieses Bundesligaspiel und konnten das nicht unter Beweis stellen weil die Hauptstädter mit einer soliden Leistung dagegen halten konnten und durch Kalou bereits nach einer halben Stunde mit einem sehenswerten Treffer in Führung gehen. Eine gute Einzelleistung von Kalou sorgte für die Halbzeitführung von Hertha.

Kalou spielte dabei die komplette Defensive der Hausherren schwindlig und schloss danach effektiv ab. Mit der knappen Führung der Hauptstädter ging es in die Halbzeitpause und Hertha gab sich damit nach der Pause nicht zufrieden und legten nach knapp einer halben Stunde durch Duda nach einem Schuss von Selke nach und in der 76. Minute revanchierte sich Duda bei Selke mit einer Kopfballvorlage und das 0:3 bedeutete einen relativ sicheren Vorsprung für die Berliner, die in der verbleibenden Spielzeit nichts mehr anbrennen ließen und den Auswärtserfolg sicher nach Berlin entführten.

Der vor dem Spiel Tabellenzweite musste also Federn lassen und musste den Bayern den zweiten Tabellenplatz überlassen, die gegen Schalke im Heimspiel mit 3:1 bezwangen und Gladbach vom zweten Platz verdrängten. Hertha festigte mit dem Erfolg den achten Tabellenplatz und spielen gegen Werder Bremen und Bayern München vor keinen leichten Aufgaben. Gladbachs Trainer Dieter Hecking hatte sich gegen die Berliner sicherlich einen Heimsieg erhofft, was aber gegen die kompakten Hauptstädter nicht gelang und Berlins Coach Pal Dardai hatte eine gute Mannschaft aufgestellt, und bei besserer Chancenverwertung noch höher gewinnen können, was möglicherweise aber zu Überheblichkeit geführt hätte.

Kalou spielte dabei die kompletter Defensive der Hausherren schwindlig und schloss danach effektiv ab. Mit der knappen Führung der Hauptstädter ging es in die Halbzeitpause und Hertha gab sich damit nach der Pause nicht zufrieden und legten nach knapp einer halben Stunde durch Duda nach einem Schuss von Selke nach und in der 76. Minute revanchierte sich Duda bei Selke mit einer Kopfballvorlage und das 0:3 bedeutete einen relativ sicheren Vorsprung für die Berliner, die in der verbleibenden Spielzeit nichts mehr anbrennen ließen und den Auswärtserfolg sicher nach Berlin entführten.

Der vor dem Spiel Tabellenzweite musste also Federn lassen und musste den Bayern den zweiten Tabellenplatz überlassen, die gegen Schalke im Heimspiel nicht bezwingen konnten und sich mit einer 2:2 Punkteteilung zufrieden geben mussten. Hertha festigte mit dem Erfolg den achten Tabellenplatz und spielen gegen Werder Bremen und Eintracht Frankfurt vor lösbaren Aufgaben. Gladbachs Trainer Dieter Hecking hatte sich gegen die Berliner sicherlich einen Heimsieg erhofft, was aber gegen die kompakten Hauptstädter nicht gelang und Berlins Coach Pal Dardai hatte eine gute Mannschaft aufgestellt, und bei besserer Chancenverwertung noch höher gewinnen können, was möglicherweise aber zu Überheblichkeit geführt hätte.

Berlins Trainer war aber durchaus zufrieden mit dem Auswärtssieg, was bestimmt nicht alle Berliner Fans erwartet haben. Die Berliner profitierten aber auch davon das die Mönchengladbacher nicht ihre wahre Leistungsstärke abrufen konnte, aber leicht gefallen ist dieser Auswärtserfolg den Berlinern nicht, sie mussten schon intensiv für den Erfolg arbeiten und das taten sie auch.

Borussia Mönchengladbach gegen Hertha BSC 0:3 (0:1)

Mönchengladbach: Sommer, Lang (64.Herrmann), Ginter, Elvedi, Wendt, Strobl (81.Kramer), Nehaus, Hofmann (34. Cruisance), Hazard, Stindl, Plea. Trainer: Dieter Hecking Hertha: Jarstein, Klünter, Stark, Rekik, Torunarigha, Grujic, Lustenberger, Kalou, Duda (88.Darida), Mittelstädt, Selke. Trainber: Pal Dardai Schiedsrichter: Martin Petersen aus Stuttgart Tore: 0:1 (30.) Kalou 0:2 (56) Duda 0;3 (76.) Selke Gelbe Karten: Grujic, Rekik

Hertha hat mit dem Erfolg in Gladbach dafür gesorgt, das die Gladbacher ihre Serie beendet wurde, die zuvor in diesem Jahr noch keine Niederlage zu verzeichnen hatten und damit wieder auf em Boden der Tatsachen angekommen sind. Aus einer guten Leistung der Berliner ragten mit Selke, Klünter und Mittelstädt noch heraus, dazu gehörte auch Spielmachewr Duda. Jarstein war ein guter Torhüter der die Abwehr Sicherheit vermittelte .

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.