Dienstag, 13.11.2018 06:25 Uhr

Hertha mit knappen Sieg gegen Nürnberg

Verantwortlicher Autor: Peter Müller Berlin, 25.08.2018, 20:12 Uhr
Presse-Ressort von: Peter Müller Bericht 5477x gelesen

Berlin [ENA] In einem Bundesligaspiel auf überschaubarem Niveau gingen die Gastgeber vor 52729 Zuschauern im Berliner Olympiastadion besorgte Berlins Kapitän Vedad Ibisevic nach vorzüglicher Vorarbeit von Valentino Lazaro, der auf der rechten Seite Nürnbergs Bauer ausspielte und den Ball vor das Tür der Gäste butterweich zu Ibisevic passte, der keine Mühe hatte den Ball über die Torlinie zu befördern.

Die knappe Berliner Führung war auch zur Halbzeit noch aktuell und war völlig verdient, weil Hertha zwar nur minimale spielerische Vorteile für sich verbuchen konnte. Dennoch hatte man nicht das Gefühl das die Hausherren das Spiel als Sieger bereits feststand, weil Nürnberg nach der Pause sicherlich die Offensive verstärken würden, weil sie die Bundesliga halten wollen. Tatsächlich verlegten die Gäste das Spielgeschehen etwas offensiver und hatten in der 85. Minute die beste Torgelegenheit als Karim Rekik im eigenen Strafraum den Ball mit der Hand erwischt haben und Schiedsrichter Welzzeigte auf den Elfmeterpunkt und überzeugte sich von seiner Entscheidung über den Videobeweis, der das tatsächlich bestätigte.

Mikael Ishak trat zum Elfmeter an und scheiterte an Rune Jarstein, der den Strafstoß unbedingt abwehren wollte und tat es auch und war mit sich und der Welt zufrieden. Die Berliner überstanden auch die über fünf Minuten Nachspielzeit ohne Gegentreffer und gingen letztendlich als Sieger vom Platz und sind weiterhin auf einem guten Weg den angestrebten einstelligen Tabellenplatz am Saisonende erreichen können. Hertha ist jetzt aktuell 6. und die Nürnberger 15.

Hertha BSC gegen 1. FC Nürnberg 1:0 (1:0)

Hertha: Jarstein, Stark, Rekik, Torunarigha, Lazaro, Maier, Duda, Plattenhardt, Kalou (87. Grujic), Mittelstädt (72.Jastrzembski), Ibisevic (87.Palko Dardai). Trainer: Pal Dardai Nürnberg: Bredlow, Bauer (89. Erras), Margreitter, Mühl, Leibold, Petrak, Behrens (81.Knöll), Fuchs, Salli (67. Palacios), Ishak, Kubo. Trainer: Michael Köllner. Schiedsrichter: Tobias Welz aus Wiesbaden Zuschauer: 52729 im Olympiastadion in Berlin Tore: 1:0 (27.) Ibisevic nach Vorarbeit von Lazaro Gelbe Karten: Plattenhardt, Jastrzembski – Fuchs, Bauer

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.