Mittwoch, 14.11.2018 18:33 Uhr

Hongkong - die Stadt der Superlative

Verantwortlicher Autor: Silke Ruge Dannstadt, 01.11.2018, 20:58 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 2825x gelesen

Dannstadt [ENA] Hongkong ist eine sogenannte Sonderverwaltungszone und ehemalige britische Kolonie im südöstlichen China. Das lebendige, dicht besiedelte Stadtzentrum ist ein wichtiger Hafen und ein Finanzzentrum weltweit. Dazu präsentiert sich diese Stadt mit einer von Wolkenkratzern geprägten Skyline. Das Geschäftsviertel Central verfügt über architektonische Wahrzeichen wie den Bank of China Tower.

Hongkong bietet außerdem hervorragende Einkaufsmöglichkeiten und bekannt für renommierte Schneider und den Temple Street Night Market. Aussergewöhnlich ist die Stadt durch die Berge an deren Fusse sie sich erstreckt. Die höchste Erhebung ist der TaiMoShan (957 m) in den New Territories, höchste Erhebung Hongkong Islands ist der ‚The Peak‘ (552 m). Hier kann mit der Zahnradbahn mit dem Flair des 19. Jahrhunderts auf den Berg gefahren wird. Von diesem hat der Reisende einen grandiosen Blick auf Hongkong und auf Viktoria Habour.

Fast acht Millionen Menschen leben in Hongkong, hauptsächlich in Kowloon und im Norden von Hongkong Island. Die Stadt lebt, pulsiert. Aber der Reisende findet sich gut zurecht, da bedingt durch die ehemals britische Kronkolonie Strassenschilder in Englisch vorhanden sind und auch die Geschäftssprache Englisch ist. Damit Hongkong in allen Teilen besichtigt werden kann, biete sich die Fahrt mit den sogenannten Hop on – Hop off – Bussen an. Durch das Angebot verschiedener Routen hat der Tourist die Möglichkeit in die unterschiedlichen Stadtteile schnell und unkompliziert zu kommen.

Ein Fahrt mit der Ferry nach Kowloon sollte sich der Reisende gönnen. Kowloon war einmal der am dichtesten bevölkerte Ort der Erde und ist auch heute noch der am dichtesten besiedelte Teil Hongkongs. Dies merkt man schnell an der Masse von Menschen, die auf den Strassen sind. Dass Kowloon keine so beeindruckende Skyline hat wie die im Hafen gegenüberliegende Seite liegt daran, dass der Flughafen noch bis vor einigen Jahren mitten in Kowloon am Hafen lag und das Errichten von Hochhäusern unmöglich machte. Kowloon ist vor allem für seine Straßenmärkte und kleinen Läden bekannt, die alles vom günstigen Maßanzug bis zur teuren Uhren anbieten. Einzutauchen in dieses Flair, geprägt von Exotik mit Moderne sollte man sich nicht entgehen lassen.

Hongkong ist gut an einem Tag zu erkunden, um die wichtigsten Highlights zu sehen. Vielfach wird die Stadt gerne auch als Stop-Over genutzt, um weitere Ziele im Pazifik zu bereisen. Und empfehlenswert auf eigene Faust – Hongkong by your own – ist es allemal.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.