Donnerstag, 13.12.2018 04:26 Uhr

Pferdesport in der Pfalz

Verantwortlicher Autor: Friedrich S. Lenz Haßloch, 28.06.2018, 16:29 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Mixed News +++ Bericht 6269x gelesen
Waldrennbahn Haßloch
Waldrennbahn Haßloch  Bild: © Lenz Archivfoto

Haßloch [ENA] Beim Sommer-Renntag des Pfälzischen Rennvereins werden in diesem Jahr acht Pferderennen ausgetragen. Insgesamt sind 63 Pferde gemeldet, so dass auch beim Wetten lukrative Quoten zu erwarten sind. Die idyllische Waldrennbahn im pfälzischen Haßloch ist am 1. Juli 2018 ab 13.00 Uhr geöffnet.

Gestartet wird durch ein Reitpferderennen am Sonntag um 14.00 Uhr. In der Entourage dann der „Preis des Pferdelandes Kollerinsel“ mit einem spannenden Nachwuchsrennen. Dies ist der 5. Lauf beim „Wettstar Junior-Cup Südwest 2018“, den der Verband Südwestdeutscher Rennvereine organisiert. Vier Rennen in Zweibrücken, Haßloch, Saarbrücken und Iffezheim sind bereits gelaufen. Die aktuelle Punktewertung führen mit Laura Schwager (24 Punkte) und Arabella Vercelli (23 Punkte) zwei Jockeys aus der Schweiz an, die nun auch in Haßloch starten.

Laura Schwager wird mit Lemon Thyme und Arabella Vercelli mit Porte du Paradis teilnehmen. Mit dabei ist die letztjährige Gesamtsiegerin Chiara Kehrer, die wieder Peseta begleiten wird. Das letzte Junior-Cup-Rennen in Iffezheim hat Lonato gewonnen, der nun von Tamara Setzock gesteuert wird. Bei den „Großen“, den Englischen Vollblütern, weist der „Preis des Vorstandes Pfälzischer Rennverein Haßloch“ mit einem Dutzend Teilnehmern die größte Starterzahl auf. Erstmals ausgeschrieben ist die lange Distanz von 3.000 Metern, die schon im Vorfeld viel Zuspruch bekommen hat. Als Favorit wird die von Horst Rudolph in Mannheim trainierte Olkaria gehandelt; Jockey ist Fabian Xaver Weißmeier.

Zurück ist Eva-Maria Geisler; sie wird den von ihrem Ehemann betreuten Bacchus Danon reiten. Markus Klug, der momentan erfolgreichste deutsche Trainer vom Traditionsgestüt Röttgen in Köln-Heumar ist ebenfalls mit dabei. Im „Preis des Beirates Pfälzischer Rennverein Haßloch“ nannte er die Stute Conscious, die unter anderem dem Gestüt Fährhof gehört, als größte Favoritin des Tages.

Nennungen für den Start zum 1. Rennen um 14.00 Uhr R1: Chello - Ivano Carino – Warus R2: Noble Fighter – Munaashid – Theo Danon R3: Conscious – Preaux – Golden Boy R4: Lonato – Porte du Paradis - Peseta R5: Turfdiva – Galante – Winsome Academy R6: Tricky Tiger – Hurricane Harry – Pic A Sou R7: Olkaria – Turfrubin - Zashka R8: Charlie’s Dreamer – Soriano - Islington © Lenz Archivfotos

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.