Sonntag, 23.09.2018 02:59 Uhr

Marchegg: Stadt und Pfarre werden 750 Jahre

Verantwortlicher Autor: Walter Vymyslicky Niederösterreich, 19.06.2018, 09:11 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Mixed News +++ Bericht 5288x gelesen
Der Mittelpunkt der Landesausstellung: Schloss Marchegg
Der Mittelpunkt der Landesausstellung: Schloss Marchegg  Bild: Walter Vymyslicky

Niederösterreich [ENA] 2018 ist für Marchegg ein großes Festjahr. 750 Jahre Marchegg und 750 Jahre Pfarre sind die beiden Jubiläen die gefeiert werden. Begonnen wird von 22. bis 24 Juni im Schlosspark mit geschichtlichen Ständen, die die Epochen der Grenzstadt widerspiegeln soll.

Am 23. Juni wird es auch wieder die Sonnwendfeier geben. Aber heuer sind es – nicht wie üblich 1000 sondern 750 Lichter, die die March entlang schwimmen werden. Außerdem gibt es im Schloss die Ausstellung „wealth“ (Schätze). „Dabei kann sich jeder aussuchen was ein Schatz ist“, stelle Bürgermeister Gernot Haupt fest. Ein Raum ist für die Bevölkerung gedacht. Jeder Marchegger kann dort seine Schätze ausstellen.

Die Pfarrre feiert ein Monat später – am 21. und 22 Juli. Für dieses Fest hat sich der Bischof von Olmütz angesagt. Er wird eine Reliquie der Hl Margqaretha, der Namenspatronin der Pfarre mitbringen. Die Pfarre liegt im Vikariat unter dem Mannhartsberg. Für die Pfarre verantwortlich ist Pfarrmoderator P. Dipl.-Inform. (FH) Antal Jankovich csj. Das so genannte Patrozinium von Marchegg ist: St. Margaretha (Vikariat vermutlich um 1278, Pfarre nach 1500, Stadt). Marchegg ist das Beispiel für „Vergangenheit mit der Brücke in die Zukunft“.

Die Stadt wurde im Jahr 1268 von König Przemysl Ottokar an der schon damals natürlichen Grenze Marchfluss als Bollwerk gegen die Magyaren erbaut. Aktuelle Forschungsergebnisse beweisen, dass Marchegg im Mittelalter die größte, geplante Stadt im Osten Österreichs war. Vor der großen Feier gibt es im Schloss noch Umbauarbeiten von 1,9 Millionen Euro. Sie beinhalten eine neue Heizung, ein Stiegenaufzug, neue Fenster und E-Installation. Im Zuge der Bewerbung für die Landesausstellung 2022 das Schloss Marchegg Hauptstandort der NÖ Landesausstellung im Marchfeld werden. Als Nebenschauplätze sind das Eisenbahnmuseum Heizhaus Strasshof, die Landwirtschaftliche Fachschule Obersiebenbrunn und die Schlösser des Marchfelder Schlösserreichs geplant.

Die Stadt Marchegg mit den Ortsteilen Marchegg-Bahnhof und Breitensee breitet sich auf einer Fläche von insgesamt 45,47 km2 aus und hat etwa 3.500 Einwohner. Marchegg heute: Neben den Zeugen für österreichische Geschichte finden Erholungsuchende in der urwüchsigen Umgebung der Stadt alles, was sonst meistens fehlt: Gute Luft, Ruhe, viel Natur und ein großes Angebot an Freizeitaktivitäten. Fotos: https://www.vymy.at/fotos/marchegg/

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.