Donnerstag, 13.12.2018 05:54 Uhr

Die Angst der Mieter geht um

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Stuttgart, 22.11.2018, 20:51 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 6489x gelesen
Protest gegen Vonovia in Stuttgart
Protest gegen Vonovia in Stuttgart  Bild: Wolfgang Weichert

Stuttgart [ENA] „Überall, wo Vonovia anfängt zu modernisieren, geht die Angst um.“ So der Chef des Mietervereins Rolf Gaßmann, heute bei der Kundgebung vor der Regionalverwaltung der Vonovia in der Katharinenstraße in Stuttgart. Hier versammelten sich circa 80 Betroffene um gegen Vonovia zu protestieren.

Ihre Forderungen übergaben sie vor Ort zwei Vertretern von Vonovia, die sich diese auch anhörten. Nach der Kundgebung vor der Vonovia Regionalverwaltung zogen die Demonstranten zum Stuttgarter Rathaus, wo sie ihre Forderungen den Gemeinderatsmitgliedern in einer nicht öffentlichen Sitzung überreichen wollten. Sie durften ihr Schreiben aber lediglich vor dem Saal an die Gemeinderatsmitglieder überreichen. Lediglich Oberbürgermeister Kuhn nahm sich etwas Zeit für die zwei Vertreterinnen der Mieterinitiative und nahm das Schreiben mit den Forderungen persönlich entgegen.

Die Forderungen der Mieterinitative: 1. Erhaltung und Verteidigung von bezahlbaren Wohnungen im Wohnungsbestand 2. Positionierung gegen die mieterfeindliche Geschäftspolitik der Vonovia 3. Ausweitung der Milieuschutzsatzungen und striktere Kriterien sowie Einführung von Verordnungsmieten 4. Verfolgung unserer Anzeige wegen Mietüberhöhung gegen Vonovia 5. Schaffung einer Anlaufstelle zur kostenlosen Rechtsberatung für Mieterinnen durch die Stadt Stuttgart 6. Regelmäßige Überprüfung der Vonovia-Baustellen auf Einhaltung von Brandschutz und aller Schutzvorschriften für Baustellen durch das Baurechtsamt 7. Rückführung der Wohnungen in öffentliches Eigentum Video von der Übergabe an OB Kuhn: https://youtu.be/zidE6WjnQTs

Protest vor der Vonovia Regionalverwaltung in Stuttgart
kein Einlass in den großen Sitzungssaal im Stuttgarter Rathaus
Übergabe der Forderungen an OB Kuhn
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.