Samstag, 17.11.2018 01:53 Uhr

11. Oldtimer- & Unimogtreffen in Eisfeld

Verantwortlicher Autor: K.-W. Fleißig Eisfeld, 10.07.2018, 10:59 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 5280x gelesen

Eisfeld [ENA] Zu ihrem traditionellen Oldtimer- & Unimogtreffen hatten vom 29. Juni bis 01. Juli 2018 die Mitglieder des 1. Eisfelder Oldtimerclubs eingeladen. Rund 120 Fahrzeuge aller Kategorien konnten die Besucher mittlerweile in der elften Auflage auf dem Eisfelder Volkshausplatz bestaunen. Bereits der Freitagabend diente dem Ankommen und die ersten Fahrzeuge hatten auf dem Platz vor dem Volkshaus Aufstellung genommen.

Bei einem Lagerfeuer gab es ein gemütliches Beisammensein. Der Haupt-Tag des Treffens war der Sonnabend. Ab 10 Uhr begann offiziell die Fahrzeugausstellung. Aber auch danach kamen weitere Liebhaber alter Fahrzeuge mit ihren kleinen und großen Technikangeboten. Die Palette der Fahrzeuge reichte von Fahrrädern über Mopeds – vor allem der sogenannten „Vogel“-Reihe von Simson – und Motorrädern, PKW und Schlepper, Unimogs oder auch Urals der ehemaligen NVA. Die Luft auf dem Platz flimmerte nicht nur durch die Hitze des sommerlichen Tages. Diesel und Benzingeruch – letzterer vor allem durch die Zweitaktfahrzeuge – machten neben den vielen farb- und chromglänzenden Karossen ebenso das Flair des Treffens aus.

Besonders beim Start der Fahrzeuge zur Ausfahrt war dies hautnah zu erleben. Der Sonntag blieb einem Frühschoppen sowie einer kleinen Fahrzeugausstellung und der Verabschiedung vorbehalten. Neben der Fahrzeugausstellung am Sonnabend gab es auch einen Flohmarkt sowie einen Teilemarkt. Beides, so Vereinsvorsitzender Thomas Heimhöfer, wurde gut angenommen. Live gab es eine Schauvorführung im Holzschnitzen mit einer Kettensäge. Für die Verpflegung war am Wochenende natürlich auch bestens gesorgt. Neben den Angeboten für die durstigen Kehlen gab es beispielsweise selbstgebackenen Kuchen – gebacken von den Vereinsmitgliedern und Freunden des Vereins – oder am Sonnabendmittag Gulaschsuppe aus der Gulaschkanone.

Am Sonnabendabend spielte die Band ANT zum Tanz auf. Eine Hüpfburg am Wochenende sorgte für Abwechslung bei den Kindern. Insgesamt hat der 1. Eisfelder Oldtimerclub 35 Vereinsmitglieder. Die Altersspanne der Vereinsmitglieder reicht von jungen fünf Jahren bis zu 63 Jahren. Bisher hat das Treffen von Oldtimern und Unimogs ohne Unterbrechung jährlich stattgefunden und hat einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Stadt. Ob es aber im kommenden Jahr bzw. künftig so wie bisher weitergehen wird – diese Frage steht für den Verein im Raum.

Die Bürokratie sei einfach zu viel. Die ganzen Gesetze und Auflagen die zu beachten sind, das sei nicht immer so einfach zu stemmen. „Vielleicht wird es etwas geben, aber nicht in der bisherigen Art“, so Heimhöfer. Die unmittelbaren Vorbereitungen für das Wochenende liefen seit vier Wochen. Von den ausgestellten Fahrzeugen nahmen ca. 60 an der Fahrzeugbewertung teil. Diese erfolgte in den Kategorien ältestes Fahrzeug, weiteste Anreise sowie Zweirad, Schlepper, Nutzfahrzeuge, PKW, Militär und Unimog.

Überhaupt sei die Teilnahme am 11. Treffen in Eisfeld etwas besser als im vergangenen Jahr gewesen, weiß der Vereinsvorsitzende. Thomas Heimhöfer möchte sich bei der Stadt Eisfeld und dem Bauhof für die gute Zusammenarbeit recht herzlich bedanken. Sein Dank geht auch an all diejenigen, die bei der Organisation, Vorbereitung und Durchführung tatkräftig mitgeholfen haben.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.