Sonntag, 24.06.2018 16:53 Uhr

Das Sams und die Helden der Kinderbücher

Verantwortlicher Autor: Tanja Obermann Speyer, 11.06.2018, 19:17 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 1931x gelesen

Speyer [ENA] E ine Familien - Ausstellung des Jungen Museums Speyer 1. Juni 2018 bis 6 . Januar 2019. „ Ich mach mir die Welt, widde widde wie sie mir gefällt." Frei nach dem wohl bekanntesten Zitat von Pippi Langstrumpf lädt die neue Familien - Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz dazu ein, in die Welt der Fantasie einzutauchen . Vom 1. Juni 2018 bis zum 6. Januar 2019 öffnet das Haus seine Tore.

Auf die jungen Besucher warten detailgetreu nachempfundene Erlebnisräume, die aus berühmten Erzählungen bekannt sind. Erwachsene dürfen sich auf eine Reise in die eigene Kind heit freuen. Anlass für die Auseinandersetzung mit den Kinderbuchhelden und - heldinnen des 20. und 21. Jahrhunderts ist der 80. Geburtstag des Schriftstellers und Sams - Erfinders Paul Maar. Ihm widmet die Ausstellung die ersten Räume.

Zu sehen sind Originale wie Maars Schreibmaschine, auf der er seine ersten Geschichten schrieb, oder das Kostüm, das die Schauspielerin ChrisTine Urspruch in ihrer Rolle als Sams in der Buch - Verfilmung trug. Doch die Ausstellung geht noch einen Schritt weiter: Sie erweckt die Fantasie - Welt der Kinderbücher zum Leben und verblüfft die Besucher mit der aus dem „Sams“ bekannten und voll funktionstüchtigen Knack - Wurst - Bring - Anlage der der Wunschmaschine. Anfassen und Ausprobieren ist ausdrücklich erwünscht! Das gilt auch für Pippi Langstrumpfs Küche in der Villa Kunterbunt. Zwischen Töpfen und Pfannen, auf dem Tisch und unter dem Schrank gibt es herrliche Verstecke zu entdecken und Rätsel zu lösen.

Mehr als 20 interaktive Schauplätze lassen das geschriebene Wort Wirklichke it werden : die Schreinerwerksta t t von Meister Eder und seinem Pumuckl, die Höhle der Olchis auf dem Müllplatz in Schmuddelfing mit einem echten Schimpfwortgenerator und der Grund des Mühlenweihers , wo der kleine Wassermann lebt, sind nur einige Beispiele . „Pünktchen und Anton“ sind in der Ausstellung ebenso vertreten wie der „Grüffelo“ oder „Der kleine Ritter Trenk“.

Mitmach - Stationen , digitale Spiele und multimediale Inszenierungen laden zum Fühlen, Hören und Verkleiden sowie zum kreativen Umgang mit Spra che ein. Im Zusammenspiel mit rund 500 Exponaten – darunter etwa hundert Grafi k en und Illustrationen sowie einzigartige Originalfiguren und Requisiten aus Verfilmungen und Puppenspielen – gibt die Ausstellung einen tiefen Einblick in die Arbei t der Kinderb uch - Autoren und Au t o rinnen, in ihre Werke und die Macht der Sprache.

Das Begleitprogramm zur Ausstellung reicht von Puppentheatervorführungen über Lesungen mit Paul Maar und Kirsten Bo i e bis zu einem Instawalk . Zudem findet ein Talk mit Paul Maar und Chr isTine Urspruch statt, moderiert von Fernsehmoderatorin Bernadette Schoog. Öffnungszeiten Das Historische Museum der Pfalz ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet , a n Feiertagen auch montags. Weitere Informationen unter www.sams - ausstellung.de .

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.