Samstag, 22.09.2018 22:47 Uhr

Aschenputtel als Musical für Kinder

Verantwortlicher Autor: Heiko Schulz Wiesbaden, 02.06.2018, 07:44 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 13725x gelesen

Wiesbaden [ENA] Zwei Stiefschwestern und die Stiefmutter machen ihr das Leben schwer. Alles haben sie ihr genommen, nur nicht ihre Selbstachtung und die Erinnerungen an die leibliche Mutter. Doch als ihr die Teilnahme am Ball am Hof des Königs, damit der Prinz seine Prinzessin finden kann, wird es Aschenputtel zu viel. Diese Handlung im beliebten Märchen der Brüder Grimm ist soweit bekannt.

Nach textlicher und musikalischer Überarbeitung durch Bernhard Thurn ist dieses Märchen ab sofort im Wiesbadener Akzent Theater zu sehen. Die Hauptrolle wird dabei von Miranda Moog de Medici übernommen, die bereits im Herbst des vergangenen Jahres in „Auf ein neues“ auf dieser Bühne ihr Schauspieldebüt feierte. Für ihre Stiefschwestern Hyazinthe und Roswitha (gespielt von Mia Fee Gerlach und Stella Marie Thurn) ist es eine Bühnenpremiere.

„endlich wieder etwas für Kinder“ – Sigrid Siewior

Theaterbesitzerin Sigrid Siewior, die zusammen mit Ariane Klüpfel-Twinem Regie führt hat sowie im Wechsel die Rolle der Stiefmutter spielt, freut sich über den Zuwachs im Spielplan: „Mit ‚Aschenputtel‘ haben wir nach vielen Jahren endlich wieder ein Stück für Kinder im Programm.“ Die jungen Schauspieldebütantinnen seien, so Siewior, mit Engagement in Ihrer Rolle und eine deutliche Bereicherung für das Ensemble.

Aschenputtel ist ab sofort regelmäßig im Programm des Akzent Theaters zu sehen. Weitere Informationen auf www.akzent-theater.de

Ein Wort in eigener Sache: Nach Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung DSGVO herrscht in vielen Punkten Unsicherheit. Diese Verordnung regelt den Umgang mit personenbezogenen Daten, zu denen auch Fotos mit erkennbaren Gesichtern gehören. Bislang war durch bestehende Gesetze eindeutig geklärt, in welcher Form Fotos für journalistische Berichterstattung verwendet werden dürfen. Die DSGVO setzt hier aber noch bürokratische Hürden obendrauf und verlangt Nachweispflichten. Diese sind nicht zu realisieren. Die Redaktion der ENA hat sich daher entschieden, bis auf Weiteres von der Veröffentlichung von Bildern mit Personen abzusehen. Bitte unterstützen Sie die in diesem Artikel genannten Petitionen: https://bit.ly/2J7XwPt

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.